„Die 4& 4 Jahreszeiten - Vivaldi - Piazolla

Wir von GASTMAHL freuen uns sehr Ference Kölcze – Sologeige, Emanuel Wiesler – Geige, Katie Barritt – Viola, Jost Hecker –Cello, Bernhard Seidel - Kontrabass

am 23.02.2018 um 20.00Uhr im Tresor Vinum
„einer einmaligen Location bei München“
zu seinem Konzert begrüßen zu dürfen.

Freitag 23.02.2018 * „Die 8 Jahreszeiten" Vivaldi - Piazolla

Einlass 19.00Uhr, Beginn 20.00Uhr, Eintritt VVK 24,- € AK 26,-
Ermäßigte Karten 12,- *

Konzertadresse:
TRESOR VINUM GmbH,
Georg-Kalb-Straße 9,
82049 Pullach bei München.

RESERVIERUNG: info@gastmahl.eu

Zuerst wird Vivaldis Werk die Vier Jahreszeiten erklingen, welches im Jahre 1725 veröffentlicht wurde. Nach dem Titel werden in den vier Violinkonzerten die Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter vertont. Sie laden in ihrer Assoziationsvielfalt zu unterschiedlichen Naturzuständen ein: Winde, Stürme, Gewitter und Vogelstimmen als Tonmalerei. Die jeweils dreisätzigen Violinkonzerte spiegeln ihrerseits auch Vivaldis Opern wider, da der zweite Satz als Arie erklingt. Ansonsten wird gerade die Liedform beispielsweise im Herbst mit einem bäuerlichen Trinklied benutzt, welches in die unterschiedlichen Tonarten transponiert wird. Der Schlusssatz dieses Konzerts erscheint als Caccia, als Jagd, welche mit einer anschliessenden Fuge verbunden wird. Schliesslich lädt der Winter durch unterschiedliche Spielweisen der Geiger, wie Pizzicato zu weiteren atmosphärischen Vorstellungen ein.
Video Vivaldi https://www.vimeo.com/23222285

Im zweiten Teil folgen Astor Piazzollas Vier Jahreszeiten von Buenos Aires, beziehungsweise die Cuatro Estaciones Porteñas. Der berühmte argentinische Bandoneonist und Komponist war der Begründer des Tango Nuevo, einer Weiterentwicklung des traditionellen Tangos in Argentinien. Anstatt zum Tanzen scheint der Tango Nuevo aber eher zum kontemplativen Zuhören geeignet zu sein. Die vier unterschiedlichen Teile der Tango-Suite entstanden nun zwischen 1965 und 1970 und wurden von Piazzollas Quintett 1970 im Teatro Regina in Buenos Aires in einer Streicherbesetzung mit Klavier, elektrischer Gitarre und Bandoneon uraufgeführt. Piazzolla verarbeitet in seiner Suite den Tango Nuevo mit Einflüssen von Strawinski, Hindemith und Bartok und weitet die Stimmführung durch Jazzharmonien aus.

Video Piazzolla https://www.vimeo.com/236721351


Für diese außergewöhnliche Quintett-Besetzung (Streichquartett plus Kontrabass) mussten Neuarrangements geschrieben werden. Diese wurden von Jost Hecker und Ferenc Kölcze verfasst.

http://www.konzert.name/Vier_Jahreszeiten.html

Es stehen Getränke gegen gesonderte Zahlung bereit

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Um Reservierung wird dringend gebeten.

E-Mail: info@Gastmahl.eu

 

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen, um mit Euch einen wunderbaren Abend mit einer  impulsiven Fusion aus Musik, Wein und netten Gesprächen zu verbringen.

 

Familie Hofmarksrichter
Gastmahl Lebensart entdecken
www.gastmahl.eu

Konzertadresse:

TRESOR VINUM GmbH
Georg-Kalb-Straße 9

82049 Pullach im Isartal
www.tresorvinum.de

 

Lage:
100 m vor der Waldwirtschaft rechter Hand (Haupteingang unterhalb des Hauses) 

Parkplätze:
am Haus (Einfahrt durch den Torbogen oberhalb des Hauses) oder bei der Waldwirtschaft

Öffentlich:
S7 Richtung Wolfratshausen, Station „Großhesselohe“, ca. 7 Min. Fußweg
(Kastanienallee mittig vom Bahnhof beim „Tirolese“ geradeaus bis zum Ende, rechts in die Georg-Kalb-Straße)


Thomas Reinbrecht mit CHOP E ESPRESSO

Wir von freuen uns sehr

Chop e Espresso -poetic bossa nova with strings-

Paulo Alves: voc & guit., Tom Reinbrecht: soprano & altosax, Alexa Kathleen Beattie: viola, Anna Rehker: cello, Thomas Simmerl: percussion

am 23.03.2018 um 20.00Uhr im Tresor Vinum

„einer einmaligen Location bei München“
zu einem Konzert begrüßen zu dürfen.


Freitag 23.03.2018 * Chop e Espresso

Einlass 19.00Uhr, Beginn 20.00Uhr,
Eintritt VVK 24,- €, AK 26,- €

Ermäßigte Karten 12,- *

Konzertadresse:
TRESOR VINUM GmbH,
Georg-Kalb-Straße 9,
82049 Pullach bei München.

RESERVIERUNG: info@gastmahl.eu

Was passiert, wenn sich Musiker dreier kreativer Projekte auf der Bühne treffen und (musikalisch) miteinander flirten? Etwas gänzlich neues mit ureigenem Charakter und Charme wird geboren. Chop e Espresso wurde von Musikern der Band Chop Gelado und des Streichquartetts Espresso Espressivo gegründet und spielen das Repertoire, mit welchem Paulo Alves und Tom Reinbrecht als ein Part von 'THE DUO' ihr Publikum bereits seit langem in Traumzustände versetzen.

Dabei interpretieren sie Songs der Musikpoeten Caetano Veloso, Ivan Lins, Tom Jobim, Djavan, Michael Franks, Sting und den Beatles in noch nie da gewesener Weise, wandeln dabei zwischen der poetischen Schlichtheit lyrischer Essenz und impulsiver improvisatorischer Extravaganz, die den emotionalen Gehalt der Musik genussvoll unterstreichen.

Eine besondere Raffinesse sorgt nun für den so neuen charakteristischen, exklusiven und charmanten Sound des Ensembles: Im kammermusikalischen Gewand eines Streicher-Trios wird die Violinen-Stimme durch das Sopransaxophon ersetzt, welches innerhalb der Arrangements solistisch eine pikante Prise Jazz hinzufügt…ein Novum.

In der charismatischen Stimme Paulo Alves vermischen sich Jazz, Pop und Soul. Seine elterlichen Wurzeln liegen in Portugal, seine musikalischen im Fado, Bossa Nova und Samba. Anfang der 90-er Jahre führte ihn sein Weg nach München, wo er sehr schnell in der Studioszene Fuß fasst und als Sänger auf unzähligen CD- Produktionen mitwirkt. Unter anderem teilte er die Bühne mit Toots Thielemans, George Benson, Paul Young, Claudio Roditi und Jay Ashby. Die Musik seines Herzens verkörpert er als Frontman mit seinen Bands Chop Gelado, Coisa Nostra und im Duo mit Tom Reinbrecht. 

Sein Temperament und das angenehme Timbre seiner Stimme spiegeln seine Liebe zu brasilianischer Musik wider.

 

„...Einer der virtuosesten Saxophonisten weit und breit, vor allem ein fast schon europaweit kaum erreichter Meister des souligen Tons“ schrieb die Süddeutsche Zeitung über Tom Reinbrecht.. Nach seinem Studium am Richard- Strauss-Konservatorium in München wurde Tom Reinbrecht im süddeutschem Raum vor allem bekannt als Lead-Altist der Big Bands um Dusko Goykovich, Harald Rüschenbaum und Al Porcino. Er arbeitet seit 2002 als Sideman im Bereich Jazz u.a. mit den New York Voices, Bobby Shew, Claudio Roditi oder Charly Antolini. Als Bandleader rief Tom Reinbrecht u.a. das Quintett Chop Gelado und 'The Duo' ins Leben. Im Genre Pop/Funk/Soul spielte und arrangierte er beispielsweise für Paul Carrack. Tom Reinbrecht unterrichtet Saxophon an der Hochschule für Musik und Theater in München. 

Der Schlagzeiger und Percussionist Thomas Simmerl ist einer der gefragtesten Session- und Tourmusiker Europas. Er arbeitete unter anderem mit Edo Zanki, Die Söhne Mannheims, Konstatin Wecker, Bobby Kimbal, Jo Kraus, Paul Carrack, Peter Frampton, Muvrini, Eartha Kitt, Dieter Falk, Earnie Watts, Ganes. Er spielte Aufnahmen und Tourneen mit den Orchestern des SWR, SDR, BR, HR, Rias, und ist Mitglied des International Composers & Improvisers Forum Munich 

 

 

Es stehen Getränke gegen gesonderte Zahlung bereit

 

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Um Reservierung wird dringend gebeten.

E-Mail: info@Gastmahl.eu

 

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen, um mit Euch einen wunderbaren Abend mit einer  impulsiven Fusion aus Musik, Wein und netten Gesprächen zu verbringen.

 

Gastgeber
Familie Hofmarksrichter
Gastmahl Lebensart entdecken

www.gastmahl.eu

Konzertadresse:

TRESOR VINUM GmbH
Georg-Kalb-Straße 9

82049 Pullach im Isartal
www.tresorvinum.de

 

Lage:
100 m vor der Waldwirtschaft rechter Hand (Haupteingang unterhalb des Hauses) 

Parkplätze:
am Haus (Einfahrt durch den Torbogen oberhalb des Hauses) oder bei der Waldwirtschaft

Öffentlich:
S7 Richtung Wolfratshausen, Station „Großhesselohe“, ca. 7 Min. Fußweg
(Kastanienallee mittig vom Bahnhof beim „Tirolese“ geradeaus bis zum Ende, rechts in die Georg-Kalb-Straße)

 

new album out sept 18th 2015!
https://www.youtube.com/watch?v=GCklTn_pChE


www.tomreinbrecht.de
www.chopgelado.net

fon +49(0)151 23446394

 


MANUEL RANDI * toscana *

Wir freuen uns sehr den Ausnahme Künstler Manuel Randi
wegen der hohen Nachfrage bei seinem Konzert im Januar

am 21.04.2018 um 20.00Uhr wieder im Tresor Vinum
„einer einmaligen Location bei München“
zu seinem Konzert begrüßen zu dürfen.

Donnerstag 21.04.2018 * „toscana“

Einlass 19.00Uhr, Beginn 20.00Uhr, Eintritt VVK 24,- € AK 26,-
Konzertadresse: TRESOR VINUM GmbH, Georg-Kalb-Straße 9, 82049 Pullach bei München.
RESERVIERUNG: info@gastmahl.eu

Manuel Randi, Gitarre;
Marco Delladio, Gitarre;

Manuel Randi ist ein brillanter Musiker, dessen Vielseitigkeit es ihm erlaubt, mit den anerkanntesten Tonkünstlern ( u.a. Al di Miola ) auf nationaler
und internationaler Ebene zusammenzuarbeiten. Derzeit ist er Mitglied des „Herbert Pixner Projekts“,  mit dem er ganzjährig auf Tournee ist.
Besonders in Deutschland, Österreich und in der Schweiz feiert diese Formation große Erfolge mit einer fast endlosen Reihe ausverkaufter Konzerte 

Im Alter von 6 Jahren begann Manuel Randi Gitarre zu spielen, zwei Jahre später nahm er Klarinettenunterricht am Konservatorium.
Während er sich eine Zeit lang ausschließlich mit Rockmusik beschäftigte, öffnete er sich daraufhin verschiedensten Genres, u.a. Flamenco,
Gypsy Jazz, Klezmer, Balkan, Bossa Nova sowie Klassischer Musik.

Das Konzertprogramm beinhaltet eine Auswahl der Stücke aus der neuen CD, aber auch bisher unveröffentlichte Kompositionen für Sologitarre.
Unterstützt wird Manuel Randi von Marco Delladio an der rhythmischen Gitarre.

 

Es stehen Getränke gegen gesonderte Zahlung bereit

 

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Um Reservierung wird dringend gebeten.

E-Mail: info@Gastmahl.eu

 

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen, um mit Euch einen wunderbaren Abend mit einer  impulsiven Fusion aus Musik, Wein und netten Gesprächen zu verbringen.

 

Familie Hofmarksrichter
Gastmahl Lebensart entdecken
www.gastmahl.eu

Konzertadresse:

TRESOR VINUM GmbH
Georg-Kalb-Straße 9

82049 Pullach im Isartal
www.tresorvinum.de

 

Lage:
100 m vor der Waldwirtschaft rechter Hand (Haupteingang unterhalb des Hauses) 

Parkplätze:
am Haus (Einfahrt durch den Torbogen oberhalb des Hauses) oder bei der Waldwirtschaft

Öffentlich:
S7 Richtung Wolfratshausen, Station „Großhesselohe“, ca. 7 Min. Fußweg
(Kastanienallee mittig vom Bahnhof beim „Tirolese“ geradeaus bis zum Ende, rechts in die Georg-Kalb-Straße)